Was bei einem Kratzbaum für große und schwere Katzen zu beachten ist.

Auf der vorherigen Seite, Warum eine Katze einen Kratzbaum benötigt, habe wir kurz erklärt, wie zahlreich die Aufgaben eines Kratzbaumes oder auch Katzenkratzbaumes oder einfach Katzenbaumes ist.
 

Auf dieser Seite widmen wir uns nun den Kratzbäumen für große und schwere Katzen.

Prinzipiell stellen große und schwere Katzen natürlich dieselben Anforderungen an einen Kratzbaum wie kleine und leichte Katzen auch. Aber es kommen noch ein paar wichtige Punkte dazu.

So ist es bei einem Kratzbaum für große und schwere Katzen zunächst einmal wichtig, dass der Kratzbaum stabil ist. Ein stabiler Kratzbaum ist sogar das A und O bei großen und schweren Katzen. Sie haben nicht lange Freude an einem chicken Bäumchen, wenn es unter Ihrem Brummer zusammenbricht. Das passiert übrigens öfter als man glauben sollte, Besitzer von Maine Coons oder von Norwegischen oder Sibirischen Waldkatzen können Ihnen da ein Lied davon singen.
 

Die Verhältnisse müssen stimmen.

Eine große Katze wird mit einer Liegefläche von 33 x 33 cm einfach nicht glücklich.
Ebenso sind viele Kratzbäume aus viel zu kurzen Stämmen aufgebaut. Ein Katzenbaum, dessen längster Kratzstamm 30 cm lang ist, ist für eine große Katze völlig ungeeignet. Das ist, als ob Sie auf einem Kinderfahrrad fahren müssten. Das wird einfach nichts.
 

Ein Kratzbaum für große Katzen muss schwer sein...

Klingt trivial - aber man darf sich nicht wundern, wenn ein Bäumchen, das selbst gerade mal 12 kg auf die Waage bringt, ständig umfällt, sobald die Mieze auf ihm turnt. Wenn wir einen Kratzbaum für eine oder gar mehrere große und entsprechend schwere Katzen planen, bringt der nicht selten selbst 70-100 kg auf die Waage. Das hört sich jetzt vielleicht nach übertrieben viel an, aber wenn man bedenkt, dass ein 1-Meter-Vollholz-Kratzstamm mit 16 cm Durchmesser allein schon 10 kg wiegt und eine Bodenplatte mit - sagen wir mal 1 x 1 m - auf rund 20 kg kommt, haben wir die Gewichte schnell erreicht. Aber das ist auch nötig. Nur so haben Sie und Ihre Katze(n) lange Freude an dem Kratzbaum.
 

Immer auch auf einen gelenkschonenden Abstieg achten....

Speziell bei einem Kratzbaum für große Katzen muss man sich jedoch davor hüten, alles einfach nur in besonders groß, besonders breit und besonders hoch auszuführen. Denn bedingt durch ihr hohes Gewicht (und das betrifft nicht nur große Katzen sondern auch die, die etwas zu klein für ihr Gewicht sind ,-)) muss immer auch ein gelenkschonender Abstieg im Auge behalten werden, wo die Stammlängen schon auch etwas kürzer sein dürfen.... .
 

Das richige Augenmaß...

Bei Kratzbäumen für große und / oder schwere Katzen kommt es immer auch auf das Augenmaß an.

Wenn Sie bei uns zu einem Modell in der Maine-Coon-Edition greifen ist dieses Augenmaß immer gewahrt. Aber auch wenn der Kratzbaum speziell für Sie und Ihre Katze gebaut werden soll, werden wir immer auch die Aspekte Größe, Gewicht, Agilität, Anzahl und Alter der Katze(n) mit in die Überlegungen einfließen lassen. In jedem Fall stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Fragen Sie uns einfach....