24. August 2018 - Shorty: Auch Katzen leiden unter der Sommerhitze.

Nicht nur uns Menschen macht ein heißer Sommer zu schaffen. Auch unseren samtpfotigen Mitbewohnern schlägt er auf das Gemüt.
Katzen besitzen keine Schweißdrüsen, sie kühlen sich durch hecheln oder lecken des Fells ab und verzichten darauf, sich unnötig viel zu bewegen - sie werden träge. Mit der Hitze könnte des Weiteren eine Dehydration einhergehen, aber auch vor einem Sonnenbrand und einem möglichen Hitzschlag bleiben die Kätzchen oft nicht verschont. Im schlimmsten Fall kann eine der Folgen zum Tod führen, weshalb Sie bei möglichen Anzeichen, wie Teilnahmslosigkeit, Atemnot oder Erbrechen, sofort einen Tierarzt aufsuchen sollten.
 

Wie kann ich es den Katzen erträglicher machen?

Am liebsten halten sich Katzen im Sommer an kühlen Plätzchen auf, um sich die nötige Abkühlung von der Hitze zu verschaffen. Sie helfen Ihrer Mieze schon ungemein, wenn Sie ihr den Zutritt zu solchen Orten gewähren. Liegt Ihre Katze gerne auf dem Balkon oder auf der Terrasse? Kein Problem. Mit einem Sonnenschirm (zur Not tut es auch schon ein Regenschirm), lassen sich schattige Rückzugspunkte schaffen. Außerdem sollten Sie gewährleisten, dass vor allem im Sommer, immer für ausreichend Wasser gesorgt ist. Möchte Ihre Katze partout nicht genug trinken, animieren Sie sie mit kalter Hühnerbrühe dazu. Aber auch über die Nahrung kann Flüssigkeit aufgenommen werden. Es sollte also überwiegend Nassfutter angeboten werden.
Während der heißen Jahreszeit, sollte einem Parasitenbefall besonders vorgebeugt werden. Flöhe und Zecken sind äußerst aktiv und können mit einem Spot-On-Mittel ferngehalten werden. Weiterhin kann auch Ihre Katze, wie zuvor erwähnt, einen Sonnenbrand bekommen. Zögern Sie also nicht, auf unparfümierte Sonnencreme zurückzugreifen, um Nasenrücken und Ohren einzucremen. Bei Freigängern empfiehlt es sich ferner den Freigang abzustimmen. Wählen Sie vor allem den Morgen und den Abend zum Freigang, denn dies sind die kühlsten Tageszeiten. Um es der Katze in der Wohnung angenehm zu machen, ist es sinnvoll auf ein angenehmes Raumklima zu achten. Zusätzlich können Sie Ihrem Fellknäul einen Gefallen tun, wenn sie sein überschüssiges Fell regelmäßig rausbürsten.
Einem angenehmen Sommer steht so nicht mehr entgegen!


Das könnte ebenfalls interessant für Sie sein.