Ein Adventskalender für die Katz'

Das Bild zeigt eine spielende Katze. Advent, Advent ...! Bald ist es wieder soweit und der alljährliche Countdown bis zum heiligen Abend beginnt. Kleine wie große Menschen freuen sich über einen Adventskalender, der ihnen das Warten versüßt. Immer mehr Tierfreunde wollen auch ihrem Vierbeiner einen eigenen Adventskalender schenken. Denn auch wenn Miez den Sinn dahinter nicht ganz versteht, so ist es doch wunderbar, die Samtpfoten beim Auspacken zu beobachten. Und welcher Stubentiger würde sich nicht für ein tägliches Zusatz-Leckerchen begeistern?
 

Fertige Adventskalender für Katzen


Im Handel gibt es viele verschiedene Adventskalender für Hauskatzen. Oft sind sie gestaltet wie jene für Menschen, also aus Pappe und mit 24 Türchen, und beinhalten Katzen-Leckerchen. Adventskalender mit Spielzeug sind in der Regel wesentlich teurer. Der Vorteil von fertigen Adventskalendern liegt auf der Hand: Einfach aussuchen, kaufen, fertig. Nachteilig ist, dass bei den Inhaltsstoffen von Händlerseite aus gern gespart wird und die Leckerchen hauptsächlich aus Getreide bestehen. Oder der Preis für den Kalender alles andere als gerechtfertigt scheint. Mit der Liebe zum eigenen Tier lässt sicher eben gut Geld verdienen.

Wer lieber selbst bestimmt, was und wieviel Miez täglich vorfindet, der kann so einen "tierischen" Adventskalender aber auch ganz einfach selbst basteln!
 

Adventskalender für Katzen selbst basteln


Materialien um Geschenke einzupacken. Einen Adventskalender für Katzen selbst zu basteln ermöglicht Ihnen die volle Kontrolle über seinen Inhalt, von der Qualität der Leckerlis bis zum Material des Spielzeugs. Außerdem ist ein selbstgemachter Adventskalender einzigartig und zeigt, wie viel Ihnen Ihre Mieze bedeutet. Es ist auch gar nicht schwer!

Sie benötigen:

  • Eine Schnur, ein Band oder ein Seil
  • Geschenkpapier Ihrer Wahl
  • Geschenkband
  • Füllung für den Kalender

Verpacken Sie Ihre 24 kleinen Geschenke locker in Geschenkpapier. Benutzen Sie dafür keinen Klebefilm, sondern fixieren Sie die kleinen Päckchen nur mit Geschenkband. Dann binden Sie die Päckchen der Reihe nach an eine Schnur und hängen den fertigen Adventskalender außerhalb der Reichweite Ihres Stubentigers auf.

Jeden Tag darf die Katze nun ein Päckchen bekommen und es selber aufreißen. Den meisten Katzen macht das sehr viel Spaß. Schüchterne Katzen müssen vielleicht erst ein wenig animiert werden. Zur Not öffnen Sie einfach das erste Päckchen direkt vor der Katzennase. Wenn die Samtpfote dann sieht, dass sich darin eines ihrer Lieblingsleckerlis befindet, wird sie es kaum erwarten können, am nächsten Tag ihr Näschen in das nächste Päckchen zu stecken.
Eine Katze freut sich über ihr neues Halsband

Ideen für die Füllung des Katzen-Adventskalenders


Leckerlis
Die ausgewählten Leckerlis sollten trocken sein und für Ihre Katze etwas Besonderes darstellen, das sie normalerweise nicht bekommt. Bedenken Sie aber bitte diese Zusatzkalorien bei der täglichen Fütterung. Ansonsten bestimmt allein der Geschmack Ihrer Katze, was Sie auswählen, um ihr eine Freude zu machen.

Spielzeug
Glöckchen-Mäuse, Katzenminze-Kissen, Federwedel oder Knisterbälle - die Highlights sollten sich mit den Leckerchen abwechseln, dann bleibt die Spannung erhalten.

Besonderheiten
Ein Katzengeweih, damit Miez sich als Rudolph das Rentier verkleiden kann? Lustige Katzen-Weihnachtssöckchen? Oder einfach nur ein neues Halsband? Überraschen Sie Ihre Katzen einfach! So wird die Adventszeit auch für den Stubentiger unvergesslich schön.




Die Autorin.
Tanja Schröder über ihr Verhältnis zu Tieren: "Ob Hund, Katze oder Rennmaus - ich liebe sie alle."
Wir freuen uns, dass Tanja Schröder für unseren tierischen Blog schreibt.

Tanja Schröder - Autorin bei www.geliebtes-tier.de
Mehr von Tanja Schröder


Haben Sie Fragen zum Artikel?
Wenn der Artikel Fragen offen gelassen hat, nehmen Sie doch bitte einfach Kontakt mit uns auf.
Auch für Anregungen, Erfahrungen oder auch Fragen zu ganz anderen Themen sind wir immer dankbar.
 

Das Bild zeigt eine Cartoon-Schlange, die große Augen macht.

Das wäre doch schade ...
wenn nächste Woche ein Artikel erscheint, der genau Ihr Problem löst und Sie erfahren es nicht!
Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren erhalten Sie einmal im Monat eine kurze Übersicht der zuletzt erschienenen Artikel.
Darüber hinaus verlinken wir Ihnen noch die besten Artikel, die wir in anderen Blogs gefunden haben. Das ist eine geballte Ladung Wissen, die da Monat für Monat kostenlos in Ihrem Postfach landet.

Außerdem erhalten Sie als Newsletter-Abonnent bei jeder Bestellung auf www.geliebtes-tier.de einen Sofort-Rabatt in Höhe von 3%.

Unsicher, was Sie da erwartet?
Scrollen Sie doch einfach mal ganz nach unten in den Fußbereich dieser Seite. Unter "Mehr über" haben wir die letzten paar Newsletter verlinkt.

 

Das könnte auch interessant für Sie sein: